Kerstin Westphal: Setze mich nicht mit Rechten aufs Podium

Kerstin Westphal bei Schweinfurt ist bunt am 19.5.2019

20. Mai 2019

Kerstin Westphal sagt ihre Teilnahme an der heutigen Veranstaltung des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft im Würzburger Burkardushaus ab. Die Europaabgeordnete hat sich seit den Anfängen ihrer politischen Arbeit gegen Rechte und Nationalisten engagiert. Daher lehnt sie es für sich ab mit einer Vertreterin der AfD auf dem Podium zu sitzen.

Kerstin Westphal: „Ich halte die AfD für undemokratisch, rassistisch und antisemitisch. Diese Nationalisten wollen den Zusammenhalt der Europäischen Union unterminieren und dieses großartige Friedensprojekt von innen heraus zerstören. Ich steige im Brüsseler Parlament aus dem Aufzug, wenn Rechte und Nationalisten einsteigen und nehme lieber die Treppe. Ich bezeichne solche Abgeordneten auch ganz bewusst nicht als KollegInnen. Ich setze mich daher auch nicht mit ihnen auf ein Podium. Das ist eine Frage der Haltung und ich lehne es für mich ab, diesen Leuten eine Bühne zu bieten.“

Gegen rechte Hetze

Teilen